Veranstaltung

Tagung - Samstag, 9. September 2006

„Papiere für alle!“
Kampagnen und Initiativen gegen Illegalisierung
Zwischenbilanz und Perspektiven für Papierlose und UnterstützerInnen

Evangelische Akademie Iserlohn
in Kooperation mit dem Ökumenischen Netzwerk Asyl in der Kirche in NRW und kein mensch ist illegal NRW

Angehängte Dateien: 

Keine Menschen ohne Rechte

Frauen in der Illegalität – (Über)Leben ohne Papiere
Donnerstag, 13. Oktober 2005, 19.30 Uhr

DOMFORUM – Domkloster 3 – Köln-Zentrum

Prof. Dr. Dorothee Frings (Fachhochschule Niederrhein)
Peter Schwarz (Innenminister NRW (angefragt))
Hans Bongartz (Landeskriminalamt NRW)
Behshid Najafi (agisra Köln e.V.)
Moderation: Beate Hinrichs (freie Journalistin)

Offene Grenzen oder begrenzter Schutz?

(Flucht)MigrantInnen zwischen der Suche nach einer neuen Heimat und einer erzwungenen Rückkehr. Eine Standortbestimmung für FlüchtlingsunterstützerInnen.
Samstag, 27. August 2005

Tagung: Evangelische Akademie Iserlohn
In Kooperation mit dem Ökumenischen Netzwerk Asyl in der Kirche NRW

Die Armenierfrage in der türkischen Diskussion

Prof. Dr. Baskin Oran (Universität Ankara)
Montag, 20. Juni um 20.00 Uhr
im Bürgerzentrum Alte Feuerwache, Großer Saal

Die Forschungsstelle für Interkulturelle Studien (FiSt – Universität zu Köln), die Melanchthon Akademie Köln, Öffentlickeit gegen Gewalt (ÖgG) und kein mensch ist illegal
laden zu einem Vortrag ein:

Wer lange hier lebt, muss bleiben dürfen.

Hearing
mit Mitgliedern des Kölner Stadtrates sowie
Vertreter/innen der Verwaltung und der freien Wohlfahrtspflege
zur Kölner Bleiberechtskampagne für langjährig geduldete Flüchtlinge
Dienstag, 21. Juni 2005, 19:30 Uhr im Domforum (Domkloster 3)

(Bilanz von Klaus Jünschke siehe unten)

Teilnehmer/innen:

Seiten

RSS - Veranstaltung abonnieren