Veranstaltung

10 Jahre MediNetzBonn -- (k)ein Grund zum Feiern?

Solidaritätsparty am Samstag, den 23.11.13
im Kult 41, Hochstadenring 41, Bonn


18:30 Kurzfilm und Podiumsdiskussion
20:00 Live-Musik mit Trio Levante & Blockshot
22:00 DJ Brittinha (Global Tunes) & Rufftone Soundsystem (Reggae, Dancehall)

Eintritt: 5 € (für die medizinische Versorgung von Menschen ohne Papiere)

Angehängte Dateien: 

Aus dem Elend ins neue Elend?! - Zur Situation der Rumänen und Bulgaren in Köln

im Domforum (Domkloster 3, Köln-Zentrum)

Impulsvortrag zum Thema „Südosteuropäische Elendsmigration" von Prof.Dr. Thomas Münch, Sozialwissenschaftler an der Fachhochschule Düsseldorf

Biz adalet istiyoruz - Die Keupstraße im NSU-Prozeß

Einschätzung und politische Bewertung der Untersuchungsausschüsse und Zwischenbericht zum NSU-Verfahren

ReferentInnen: Katharina König — Mitglied des Thüringer Untersuchungsausschuss zum NSU
Alexander Hoffmann, Bertholt Fresenius und Stephan Kuhn — Rechtsanwälte, vertreten BewohnerInnen der Keupstraße als Nebenkläger im NSU-Prozess

Fr. 18.10. 2013 | 19 Uhr
Lokal Sabahcı | Keupstraße 87 | Köln

Veranstaltet von der IG-Keupstraße in Kooperation mit Dostluk Sineması

Angehängte Dateien: 

Der Hungerstreik in München und seine gewaltsame Beendigung

Infoveranstaltung über den Hungerstreik in München und seine gewaltsame Beendigung.
Donnerstag, 18.07.2013 - 19 Uhr
AZ Köln-Kalk, Wiersbergstraße 44

Das Kölner Netzwerk kein mensch ist illegal protestiert gegen den brutalen Polizeieinsatz vom 30.6.2013 gegen die hungerstreikenden Flüchtlinge in München und solidarisiert sich mit Ihnen.

Aktuelle Infos: www.refugeetentaction.net

 

Heimspiel in Istanbul - Erneuter Prozess gegen Doğan Akhanlı

5. Juli, 19.30 Uhr im Großen Saal der Alten Feuerwache in Köln

Angehängte Dateien: 

Solingen errinneren – Aktiv gegen Rassismus und rechte Gewalt

VHS-Forum im Rautenstrauch-Joest-Museum
Cäcilienstr. 29-33, Köln (Nähe Neumarkt)

Angehängte Dateien: 

Polizeigewalt in Köln - Veranstaltungsbericht

Gestern, am 24.04.2013, besuchten über 200 Zuhörer die Podiumsdiskussion mit dem Thema „Polizeigewalt in Köln“ in der Lutherkirche, zu der wir zusammen mit dem Ermittlungsausschuss eingeladen hatten. Die Redner – Betroffene, Augenzeugen und Experten – zeichneten beispielhaft ein schockierendes Bild davon, gegen wen die Polizei in Köln ihre Gewalt richtet und welche Brutalität die Opfer ihres Vorgehens erfahren müssen.

Veranstaltung zur Polizeigewalt in Köln

20 Uhr, Lutherkirche, Martin-Luther-Platz 2-4, Köln

ab 19 Uhr Konzert von La Papa verde im Kirchhof

mit Gästen von der Refugees‘ Revolution Bus-Tour, der Opfer des NSU-Bombenanschlags in der Keupstraße und dem Kölner Rechtsanwalt Christian Kemperdick

"Pro Köln" ruft seine Anhänger für 19 Uhr zu einer "Mahnwache" gegen die Veranstaltung auf.
Wir möchten darauf hinweisen, dass Anhänger von "Pro Köln" bei der Veranstalung nicht willkommen sind!

Angehängte Dateien: 

„Freiheit ist eine tägliche Praxis“

Bürgerzentrum Alte Feuerwache - Projektraum

آلحرية ممآرسة يومية

Aktivist_innen aus Tunesien berichten von ihrer Revolution

Angehängte Dateien: 

Kritische Perspektiven: Die »Sarrazindebatte« und die Meinungsfreiheit

»Das wird man ja wohl noch sagen dürfen«
Veranstaltung mit
Regina Wamper, Gabriel Kuhn und Sebastian Friedrich
im ROM e.V., Venloer Wall 17 (U-Bahn-Haltestelle Hans-Böckler-Platz)


Sebastian Friedrich (Hg.), Rassismus in der Leistungsgesellschaft. Analysen und kritische Perspektiven zu den rassistischen Normalisierungsprozessen der „Sarrazindebatte“ 264 S., 19.80 EUR, ISBN 978-3-942885-01-0

Angehängte Dateien: 

Seiten

RSS - Veranstaltung abonnieren