Termine

Veranstaltungsreihe: Gemeinsam nach München zum Prozeß – 10 Jahre nach dem Bombenanschlag des NSU

Am Nachmittag des 9. Juni 2004 explodierte in der stark belebten Keupstraße in Köln eine Nagelbombe, gefüllt mit über 5 kg Sprengstoff und 800 Zimmermannsnägeln. Sie sollte ein Blutbad mit Toten und Verletzten in der hauptsächlich von Menschen aus der Türkei bewohnten Straße anrichten. Nur durch Zufall starb niemand. Aber mehr als 22 Menschen wurden zum Teil schwer verletzt. Für die Bewohner- und BesucherInnen der Keupstraße war sofort klar: Das war ein Terroranschlag von Nazis.

Carneval en Colonia 2014

Im Qlosterstüffje
Venloerstr. 221, KVB Piusstr.

Donnerstag ab 16 Uhr
Freitag bis Montag ab 19 Uhr
Dienstag ab 13 Uhr (D’r Ihrefelder Zoch kütt!)

Für uns Pänz: Sonntag 15 – 19 Uhr

Nubbelverbrennung: Dienstag ab 23 Uhr

Karneval 2014 Einsingen

Angehängte Dateien: 

Demonstration im Gedenken an Oury Jalloh

Dienstag, 07.01.2014 - 18 Uhr
Köln-Deutz (Treffpunkt U-Bahn-Haltestelle Deutzer Freiheit)

Infoveranstaltung mit Vertreter_innen der Initiative Oury Jalloh aus Dessau
Sonntag, 05.01.2014
18 Uhr - Allerweltshaus Köln-Ehrenfeld

Leben in Würde und Freiheit - Für ein solidarisches Miteinander

Rund 250 Menschen haben sich an der Demonstration vom Friesenplatz zum Neumarkt beteiligt.

Kurzbericht WDR Lokalzeit Köln 14.12.2013

Angehängte Dateien: 

Freiheit statt Frontex

Widerstand und selbstorganisierte Kämpfe gegen das EU-Grenzregime
Bildervortrag mit Hagen Kopp von kein mensch ist illegal/Hanau
Dienstag, 10.Dezember 2013, 20.00 Uhr
Autonomes Zentrum Köln

Köln macht blau!

Dokumentarfilm "Da.Sein"

Sonntag, 17. November 2013, 15.15 Uhr, Alte Feuerwache (Versammlungsraum), Melchiorstraße 3

Aus dem Elend ins neue Elend?! - Zur Situation der Rumänen und Bulgaren in Köln

im Domforum (Domkloster 3, Köln-Zentrum)

Impulsvortrag zum Thema „Südosteuropäische Elendsmigration" von Prof.Dr. Thomas Münch, Sozialwissenschaftler an der Fachhochschule Düsseldorf

Biz adalet istiyoruz - Die Keupstraße im NSU-Prozeß

Einschätzung und politische Bewertung der Untersuchungsausschüsse und Zwischenbericht zum NSU-Verfahren

ReferentInnen: Katharina König — Mitglied des Thüringer Untersuchungsausschuss zum NSU
Alexander Hoffmann, Bertholt Fresenius und Stephan Kuhn — Rechtsanwälte, vertreten BewohnerInnen der Keupstraße als Nebenkläger im NSU-Prozess

Fr. 18.10. 2013 | 19 Uhr
Lokal Sabahcı | Keupstraße 87 | Köln

Veranstaltet von der IG-Keupstraße in Kooperation mit Dostluk Sineması

Angehängte Dateien: 

Seiten

RSS - Termine abonnieren