Aufruf an die Betroffenen der rechten Gewalt in Köln

Die Ausschreitungen von Hooligans und Neonazis am 26. Oktober in Köln haben ein unglaubliches Bedrohungs- und Gewaltpotential offenbart.
Die Opferberatung Rheinland befürchtet, dass viele Menschen in Köln sowie in Zügen oder in Bahnhöfen in NRW und ganz Deutschland bedroht und angegriffen wurden. Das können körperliche Gewalttaten, rassistische und andere Bedrohungen und Nötigungen sein. Als Opferberatung Rheinland können wir Betroffene rechter und rassistischer Gewalt helfen und sie unterstützen.

"Hier dürfen wir nicht sein - aber weiter lässt man uns auch nicht"

Flüchtlinge in Calais und die europäische Flüchtlingspolitik

Eine Veranstaltung am Mittwoch 26.11.2014, 20 Uhr im Allerweltshaus
Körnerstr. 77, 50823 Köln-Ehrenfeld

kmii Wuppertal
unterstützt von kmii Köln und der Stiftung W., Wuppertal

• Dokumentarfilm
• Musik mit „capito si“

Eintritt frei!

Angehängte Dateien: 

"DEN MANTEL TEILEN" - SOLIDARITÄT MIT DEN FLÜCHTLINGEN IN KÖLN!

10. NOVEMBER 2014
17 – 19 UHR
RONCALLIPLATZ

Die Flüchtlingssituation in Köln ist dramatisch und schockierend. Menschen mit traumatischen Erlebnissen sind gezwungen, aus ihrer Heimat zu fl iehen und suchen in fremden Ländern Schutz. Ein kleiner Teil der weltweit 50 Millionen Flüchtlinge landet bei uns in Köln. Es müssten mehr sein, denen wir Schutz gewähren.

Angehängte Dateien: 

„Die Lage der Flüchtlinge in Italien“

Veranstaltung des Kölner Flüchtlingsrates e.V.
mit Herrn Leonhard Voltmer (Bozen/Italien)

►Dienstag, 04. November 2014
►19:00 Uhr

►Kölner Flüchtlingszentrum „FliehKraft“, Turmstr. 3-5, 50733 Köln
►Eintritt ist frei

Angehängte Dateien: 

!! Achtung – Reisewarnung !!

Vom 13.10.-26.10. findet in der gesamten EU eine Polizeioperation unter dem Namen “mos maiorum” statt.
In diesen zwei Wochen werden etwa 18.000 Polizisten in enger Zusammenarbeit mit FRONTEX auf Jagd nach Menschen ohne Aufenthaltsstatus gehen.
Sie wollen unsere Migrationswege herausfinden und möglichst viele von uns festnehmen.

Warnt bitte alle Menschen ohne Papiere! Vor allem in Zügen, auf Bahnhöfen, an Flughäfen, auf Autobahnen und an innereuropäischen Grenzen sind vermehrt Kontrollen zu erwarten.

Angehängte Dateien: 

11. Oktober: Bundesweite Demonstration – Solidarität mit dem Widerstand von Kobanê

Kommt zur bundesweiten Demonstration am 11. Oktober 2014 in Düsseldorf

Gemeinsam gegen den faschistischen Terror des Islamischen Staates (IS)!

Auftaktkundgebung um 10.00 Uhr
Düsseldorf, vor dem DGB-Haus, Friedrich-Ebert-Straße, (Gegenüber dem Hbf)

Fokus Festung Europa- Film: BOZA

Dienstag, 30. September 2014 - 19:30 Filmhauskino Köln

Regie: Walid Fellah; Tunesien/Marokko 2014;
OF m. dt. UT; DVD; 55 min.
Eine Veranstaltung von FilmInitiativ Köln im Rahmen des Afrika Film Festivals "Jenseits von Europa XIII"

In Anwesenheit des Regisseurs Walid Fellah (Tunesien) und des Aktivisten Trésor (Kamerun)

Initiative für ein neues Café Zuflucht

Sonntag, 28. September um 15 Uhr im Allerweltshaus (Körnerstr.77, Köln-Ehrenfeld)

Angesichts einer anhaltend langen Reihe von Flüchtlingen in ganz Europa selbst organisierter Proteste und Kämpfe gegen ihre Rechtlosigkeit und die Abschottungs- und Abschiebepolitik der europäischen Staaten machen wir uns seit längerer Zeit Gedanken darüber, wie wir auch in Köln die von dieser Politik Betroffenen ansprechen und mit ihnen in Kontakt und Austausch treten können.

Tags:

Offener Brief zur Informationsveranstaltung der Stadt Köln für Anwohnerinnen und Anwohner der Herkulesstraße

An
Frau Reker, Sozialdezernentin der Stadt Köln
Herrn Ferber, Leiter der Wohnungs-Versorgungsbetriebe Köln
DRK Kreisverband Köln
den Runder Tisch für Flüchtlingsfragen, z.H. Herrn Krücker
den Kölner Flüchtlingsrat, z.Hd. Herrn Pröllß

18. August 2014

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 3. Juli fand eine weitere öffentliche Informationsveranstaltung für Anwohnerinnen und Anwohner einer Flüchtlingsunterkunft statt, dieses Mal wurde die Übergangseinrichtung in der Herkulesstraße thematisiert.

Tags:

Aufrüstung nach außen, Kontrolle nach innen: Eine Bestandsaufnahme zur zivil-militärischen Ausrichtung der EU

Krieg beginnt hier - Vortrag und Diskussion zum Zusammenhang von Militarisierung und Rassismus:

am Donnerstag, dem 09. Juli
um 20.00h im Allerweltshaus, Körnerstraße 77, Köln

(U3/U4, Haltestelle Körnerstraße)
Referent: Matthias Monroy, Berlin

Seiten

Kein Mensch ist illegal - Köln RSS abonnieren