Die Armenierfrage in der türkischen Diskussion

Prof. Dr. Baskin Oran (Universität Ankara)
Montag, 20. Juni um 20.00 Uhr
im Bürgerzentrum Alte Feuerwache, Großer Saal

Die Forschungsstelle für Interkulturelle Studien (FiSt – Universität zu Köln), die Melanchthon Akademie Köln, Öffentlickeit gegen Gewalt (ÖgG) und kein mensch ist illegal
laden zu einem Vortrag ein:

Wer lange hier lebt, muss bleiben dürfen.

Hearing
mit Mitgliedern des Kölner Stadtrates sowie
Vertreter/innen der Verwaltung und der freien Wohlfahrtspflege
zur Kölner Bleiberechtskampagne für langjährig geduldete Flüchtlinge
Dienstag, 21. Juni 2005, 19:30 Uhr im Domforum (Domkloster 3)

(Bilanz von Klaus Jünschke siehe unten)

Teilnehmer/innen:

Antirassistisches Bundestreffen Köln 21./22.05.2005

Protokoll

Plenum 21.05.05 – 14-17 Uhr

Tags:

Kettenduldungen abschaffen - Bleiberecht durchsetzen!

Demonstration am 20.05.05 um 17:30 Uhr
Treffpunkt: Düsseldorf Hauptbahnhof

Bundesweiter antirassistischer Kongress in Kökn

21. und 22. Mai in der Alten Feuerwache in Köln (Stand: 13.05.05)Samstag, 21.5. 14 Uhr bis
Sonntag, 22.5.2005, 14 Uhr

findet in Köln das bundesweite AntiRa-Kmii-usw. Treffen statt.

Ort: Bürgerzentrum Alte Feuerwache (Anfahrtskizze unter
http://www.altefeuerwachekoeln.de/kontakt.html)

Ablauf:

Aufruf an den Rat der Stadt Köln

Legalisierung fördern!

Anregungen für einen Beschluss des Kölner Rates

Die Gesellschaft bewegt sich! Wann bewegt sich Köln?

Schluss mit der Abschreckungspolitik der Stadt Köln

Samstag, 10. Juli - ab 12 Uhr  Kundgebung und Mahnwache
vor der Flüchtlingsunterkunft Vorgebirgsstraße (Ecke Bonner Wall)

Samstag, 17. Juli - 12 Uhr  DEMONSTRATION
Rathausplatz

Angehängte Dateien: 

Siamo tutti clandestini

Italienische Filme zu Flucht, Migration und Widerstand von Enrico Montalbano

Donnerstag, 20. Mai 2004, 19.30h (Eintritt frei)
Istituto Italiano di Cultura, Universitätsstrasse 81
Angelica Micalizio, Enrico Montalbano:
"Joppolo - un paisi nicu nicu"
("Joppolo, ein ganz kleines Dorf"), 50 Min., 2004

Besser kein "Zuwanderungsgesetz" als so eines

Bleiberecht, Bewegungsfreiheit, gleiche Rechte für alle Menschen

Mit dem zeitweiligen Rückzug der Grünen aus den Verhandlungen zwischen Regierung, Parteien und Ländern über ein "Gesetz zur Steuerung und Begrenzung der Zuwanderung" ist die Migration in Deutschland erneut ins öffentliche Blickfeld gerückt.

Demo gegen sozialen Kahlschlag am Samstag, 3. April in Köln.

Das Kölner Netzwerk kein mensch ist illegal beteiligt sich an der Demo gegen sozialen Kahlschlag am Samstag, 3. April in Köln. Treffpunkt: 10.30 Uhr vor dem Haupteingang des Bahnhofs Deutz. Dabei soll dieses Flugblatt verteilt werden.

Angehängte Dateien: 

Seiten

Kein Mensch ist illegal - Köln RSS abonnieren