2017

Proteste am Düsseldorfer Flughafen gegen Sammelabschiebung nach Afghanistan

Pünktlich um 18 Uhr 43 startete am 12. September eine Maschine der Fluggesellschaft smartwings (travelservice) vom Rollfeld des Flughafens Düsseldorf mit acht abgelehnten afghanischen Asylbewerbern an Bord Richtung Kabul. Diese kooerdinierte Aktion der Innenminister der Länder konnten auch rund 200 Menschen nicht verhindern, die gleichzeitig am Terminal B gegen Abschiebungen protestierten.

„Keine Geduld mehr!“

Sonntag, 17.9.17 um 19.00 Uhr im Depot 2, Schauspiel Köln
Schanzenstr. 6-20, 51063 Köln

„Deutschland hatte zu lange zu viel Geduld mit Erdoğan, dieser Ansatz ist gescheitert.“
                                                                                                                                                Doğan Akhanlı

Freiheit für Dogan Akhanli

Dienstag, 5.9.2017 - 19.30

Literaturhaus Köln - Großer Griechenmarkt 39 - 50676 Köln

Das türkische Regime verfolgt seine Gegner inzwischen auch innerhalb der EU. Oppositionelle werden eingeschüchtert und bedroht. Zuletzt traf es den Kölner Schriftsteller Dogan Akhanli. Er wurde in Spanien festgenommen. Zwar ist er wieder frei, darf aber das Land nicht verlassen. Die türkischen Behörden fordern seine Auslieferung.

Spendenaufruf für Dogan Akhanli und weitere Opfer der türkischen Justiz

Wir, die Mitglieder des Kölner Vereins „recherche international e.V“., sind bestürzt darüber, dass der deutsch-türkische Schriftsteller Dogan Akhanli auf Betreiben der Türkei in Spanien inhaftiert wurde. Er wurde zwar nach einem Tag wieder freigelassen, wird aber nun daran gehindert, Spanien zu verlassen und muss dort womöglich mehrere Monate auf einen Gerichtsentscheid über den Auslieferungsantrag der Türkei warten.
Ein willkürlicher Übergriff der spanischen Justiz im Auftrag des türkischen Staates, gegen den wir scharf protestieren.

Doğan Akhanlı detenido en Granada

Colonia, 19.08.17

El escritor alemán Doğan Akhanlı ha sido detenido esta mañana en la ciudad de Granada, donde se encuentra de vacaciones con su compañera. Durante un control rutinario de documentación, al parecer los funcionarios de policía responsables del mismo han constatado que existía una denominada "Red Notice", una notificación urgente de Interpol en su contra. Al escritor de origen turco de sesenta años, que reside en Colonia desde 1992, le tocará ahora permanecer detenido hasta que se decida sobre su extradición a Turquía.

Doğan Akhanlı in Granada festgenommen

Köln, den 19.08.2017

Der deutsche Schriftsteller Doğan Akhanlı wurde am heutigen Vormittag in der spanischen Stadt Granada festgenommen, wo er sich mit seiner Lebensgefährtin im Urlaub befindet. Bei einer Ausweiskontrolle stellten Polizeibeamte der örtlichen Dienststelle angeblich fest, dass eine sogenannte Red Notice, ein Dringlichkeitsvermerk von Interpol gegen ihn vorläge. Der 60-jährige türkeistämmige Schriftsteller, der seit 1992 in Köln lebt, muss nun damit rechnen, in Spanien festgehalten zu werden, bis über eine Auslieferung in die Türkei entschieden wird.

Demo gegen Abschiebungen nach Afghanistan in Köln

Samstag, 28.1.2017 - 14 Uhr - Bahnhofsvorplatz

Demo gegen Abschiebungen nach Afghanistan in Köln

Samstag, 28.1.2017 - 14 Uhr - Bahnhofsvorplatz

Prozess gegen Unterstützer_innen des Protestcamps Geflüchteter in Düsseldorf

Fünf Jahre nach dem NoBorder-Camp in Köln 2012 wird jetzt in Düsseldorf ein Prozess gegen vier Personen geführt, die im Juli 2012 die NRW-Parteizentrale der Grünen in Düsseldorf besetzt hatten. Die Besetzung unterstützte ein Protestcamp Geflüchteter in Düsseldorf: Ausgehend von Würzburg entstanden damals bundesweit Protestcamps, mit denen Geflüchtete sich gegen Abschiebungen, für die Abschaffung aller Lager und Sammelunterkünfte sowie gegen Residenzpflicht auflehnten, teilweise mit Mitteln bis zum Hungerstreik.